Warnstufe 3

Die aktuelle ThürSARS-CoV-2-KiJuSSp-VO mit einer Basisphase und einer Warnphase (mit drei Warnstufen) basiert auf dem neuen gestuften Thüringer Frühwarnsystem des TMASGF.

Aktuell befinden wir uns auf der Warnstufe 3 des Thüringer Frühwarnsystems. Somit gelten ab 08.11.2021 folgende Regelungen:


Teilnahme am Unterricht


Es besteht Präsenzpflicht für alle Schülerinnen und Schüler.

Befreiungsmöglichkeit für Schüler

  • mit Risikomerkmalen für einen schweren Krankheitsverlauf (Nachweis: aktuelles ärztliches Attest)
  • mit im Haushalt lebenden Angehörigen mit Risikomerkmalen für einen schweren Krankheitsverlauf (Härtefallentscheidung durch das zuständige Schulamt, Antrag ist über die Schule zu stellen)

 

Testungen

  • Verpflichtende Testung 2 x wöchentlich für alle Schüler.
  • Bescheinigung über Testung wird auf Elternwunsch ausgestellt

Maskenpflicht

Unabhängig von Basis- oder Warnphase besteht weiterhin die Maskenpflicht im Schulhaus.
Das Tragen einer MNB im Unterricht sowie im Hort (nicht im Freien) ist ab Warnstufe 3 ebenfalls verbindlich.
Für Schüler der Grundschule genügt weiterhin die Verwendung einer geeigneten MNB nach §6 Abs.1 ThürSARS-CoV-2-IfS-MaßnVO. Schals, Tücher u.ä. sind nicht möglich und entsprechen nicht den Vorgaben.

Zugang für einrichtungsfremde Personen

Der Zutritt ist nur mit MNB UND 3G-Nachweis sowie vorheriger Terminvereinbarung gestattet.

Für Personen mit Erkältungssymptomen besteht Betretungsverbot! Das Betreten ist nur mit Vorlage eines negativem Testergebnis gestattet.